myvanture im Test

“myvanture” im Test

Startseite > Testberichte > “myvanture” im Test

Titelfoto: myvanture
website: https://www.myvanture.com/
mail: info@myvanture.com
telefon: +43463276104

Es gibt keine Gewissheiten außer dieser: Einen Planeten mit mehr VW Camper Vermietungen als die Erde wird es in diesem Universum nicht geben. Nun gibt es auch in Österreich einen: myvanture. Der Vermieter aus Klagenfurt hat bereits acht Standorte und vermietet ausschließlich Campingbusse von VW. Neben der kurzzeitigen Vermietung bietet myvanture auch Camper-Abos an. Ein immer beliebteres Modell für die Elternzeit, das Sabbatical oder einfach den Sommer.

Disclaimer: Dieser Artikel wurde sorgfältig recherchiert und geschrieben. Trotzdem kann er Fehler enthalten oder nicht aktuell sein. Überprüfe bitte alle Angaben, vor allem die zur Versicherung.

Camper mieten bei myvanture

Genauer: Einen Camper für einige Tage oder wenige Wochen mieten. Denn ab einem Monat spricht myvanture von Abos, die Miete wird auf den Tag gerechnet deutlich günstiger. 

Aber auch kurzfristig hat myvanture ein solides Angebot für alle, die einen neueren VW Camper mieten wollen. Die Preise sind transparent (es gibt drei Saisons und vier Modelle, das ist überschaubar), der Service gut (das Küchenset ist inklusive, man muss nur daran denken, ein Häkchen zu setzen) und auch bei der Versicherung ist die Devise: Möglichst unkompliziert (keine Optionen, die inkludierte hat einen SB von 1000 Euro pro Schaden, was relativ wenig ist).

  • acht Standorte in ganz Österreich
  • vier VW Campingbus-Modelle vom VW Multivan bis zum Grand California
  • Küchenset inklusive
  • Gute Versicherung inklusive
  • Faire/transparente Preise

Die Standorte von myvanture

+++++ (4/5)
Die Camper von myvanture gibt es aktuell an acht Stationen in Österreich zu mieten: In Baden, Klagenfurt (Firmensitz), Reutte, Wien-Ost, Wien-Nord, Graz, Wolfsberg und Spittal an der Drau.

myvanture im Test: Die Standorte in der Übersicht
Wie man sieht sind die Standorte überwiegend im Süden und Osten von Österreich. Aber so groß ist das Land ja glücklicherweise auch nicht. / Screenshot von myvanture.com, 17.08.2021

Die Camper von myvanture

+++++ (4/5)
Voll auf VW. Und nur neue Busse. Alle Camper von myvanture basieren auf dem VW Bulli 6.1. Ein echtes Wohnmobil vermietet myvanture nicht, aber das sagt ja der Name schon. Wer nicht auf eine Nasszelle verzichten kann, hat aber die Option des Grand California, der in den Vermietungen immer beliebter wird.

VW Multivan 6.1
→  Der Klassiker für den Alltag und die ein- oder andere vercampte Nacht. Top-Ausstattung was die Fahrseite des Ganzen betrifft. 5 Sitzplätze, zwei Schlafplätze. Die Camping-Optionen sind etwas reduziert. Es gibt einen mobilen Kocher, eine zweite Batterie mit Spannungswandler auf 230 Volt, eine Kompressorkühlbox, und eben das Bett zum klappen. Ach ja, ne Standheizung gibt es auch.

VW California Beach 6.1
→ Der Beach ist noch eher Multivan als reiner Camper. Aber er hat ein Aufstelldach, in dem auch noch mal zwei Menschen schlafen können und in einigen Fällen eine Heckküche von vanessa. Auch die Markise deutet auf den verstärkten Camper-Einsatz des Bullis hin.

VW California Coast/Ocean 6.1
→ Der meistgefahrene Camper von Emden bis Zittau. Ein echtes Multitalent. Puristen kann er schon zu viel. Manche stören sich auch an der elektronischen “Einsatzzentrale” für alles mögliche: Beleuchtung, Kühlschrank, Heizung. Die meisten genießen aber einfach den Komfort und die durchdachte Aufteilung des kompakten Camping-Klassikers. Vier Sitz und vier Schlafplätze, Küche im Innenraum, relativ viel Stauraum, Außendusche, etc.

VW Grand California
→ Der Grand Cali kommt mit seiner Schlump-/Schiebermütze etwas ungewohnt daher, erfreut sich aber wachsender Beliebtheit. Das CUV (Camping Utility Vehicle) hat auf wenig Platz noch eine Nasszelle und ein fixes Bett — ein echter Komfortgewinn unterwegs. Interessanterweise ist der Grand Cali vom Kauf etwas günstiger als der Ocean/Coast, bei Vermietungen aber meist teurer. Hat man aber auch nichts davon.

Warum vermietet eigentlich alle Welt VW Camper? Die Antwort ist recht einfach: Weil VW einen ziemlich guten Job macht. Allerdings nicht nur mit den Campingbussen. Die sind auch gut keine Frage. Aber auch die Mobilitätsgarantie von VW, der hohe Wiederverkaufswert und gute Leasingangebote sind für die Vermieter gute Argumente. Spannend bleibt, ob irgendwann die Nachfrage sinkt, weil aktuell so viele neue VW Camper über die Vermietungen in Umlauf kommen.

Die Mietbedingungen

+++++ (4/5)
Was gilt es zu beachten? Der Vermieter myvanture vermietet über die Internetseite. Und das ist auch super easy. Dabei klickt man sich erstmal bis zu “my rent” durch, wählt dann im Buchungsrechner die Wunschdaten und den Standort aus und im nächsten Schritt einen verfügbaren Camper. Achtung: Die Stationen sind nur von Montag bis Freitag geöffnet, die Mindestmietzeit sind drei Tage.

Im nächsten Schritt kommen die Extras: Die Servicegebühr von 129 Euro ist obligatorisch. Die Küchenbox ist inklusive, muss aber ausgewählt werden. Weitere Extras sind Zusatzfahrer, Haustiere, Bettwäsche und weiteres (s.u.). Nicht auswählen muss oder kann man die Versicherung. Es ist einfach eine ordentliche dabei mit einem Selbstbehalt von 1000 Euro pro Schaden. Wer sich noch zusätzlich absichern will, kann das mit einer CDW-Versicherung eines Drittanbieters recht einfach machen.

  • Die Abrechnung erfolgt nach Nächten (Freitag bis Freitag: 7 Nächte)
  • Servicegebühr sind 129 Euro. Das beinhaltet nur die Bereitstellung, keine Reinigung.
  • Übergabe ist Mo. bis Fr. um 14:30 Uhr; Rückgabe 10:30
  • Eine Vollkaskoversicherung mit 1000 Euro SB pro Schaden ist inkludiert
  • Ab 18 Jahren, min. 1 Jahr Führerschein, kein erhöhter SB!
  • Mindestmietzeit: 3 Tage
  • 1000 Euro Kaution
  • Tankregelung voll / voll

Das ist inklusive: 

  • Küchenbox (muss ausgewählt werden)
  • Versicherung
  • Zusatzfahrer (müssen angegeben werden)
  • Zwei Campingstühle / Tisch
  • Parkplatz für privat PKW (nach Verfügbarkeit)
  • Alle Kilometer

Extras, die man zusätzlich buchen kann:

  • Haustiermitnahme (79 Euro)
  • Schau aufs Land Mitgliedschaft (19 statt 39 Euro)
  • Zusätzliche Campingstühle (5 Euro/Nacht)
  • Fahrradträger (5 Euro/Nacht)
  • Bettzeug (29 Euro)
  • Frühe Übernahme, späte Rückgabe (49 Euro)

Einiges lässt sich auch nicht buchen, kann aber trotzdem passieren: Das man den Bulli einfach nicht mehr so sauber bekommt, wie er vorher war. Die Kosten dafür und für weitere nicht vorgesehene Punkte finden sich in den AGB von myvanture:

  • Verspätete Rückgabe: 50 Euro je angefangene Stunde
  • Nicht voller Tank: Differenz plus 50 Euro Gebühr
  • Nicht ordnungsgemäß gereinigt (gekehrt, gesaugt, gewischt): 250 Euro
  • Rauchverbot missachtet: 500 Euro

→ Einiges an den Mietbedingungen ist sehr angenehm, etwa die inbegriffene Küchenausrüstung oder die gute Versicherung. Das aber die Reinigung verpflichtend ist und sonst 250 Euro kostet, ist etwas harsch (und in den AGB versteckt). Dafür plant man dann am Ende des Urlaubs viel unentspannte Zeit ein.

Die Stornobedingungen

+++++ (3/5)
Für dieses Jahr hat myvanture noch spezielle Corona-Stornierungsbedingungen aufgelegt: Buchungen im Reisezeitraum 2021 können bis 72 Stunden vor Reiseantritt kostenlos storniert oder umgebucht werden. Allerdings bekommt man bei einer Stornierung die Anzahlung nicht wieder ausgezahlt, sondern einen Gutschein.

Reguläre Stornierungen:
“Normalerweise” beziehungsweise voraussichtlich in 2022 gelten folgende Stornogebühren:

  • 100% Rückerstattung bis 60 Tage vor dem ersten Miettag
  • 50% Rückerstattung zwischen 59 und 15 Tagen vor Reiseantritt
  • Danach keine Rückerstattung
  • Zubehör und Extras können nicht storniert werden und müssen in jedem Fall bezahlt werden.

Die Preise

Die Preise bei myvanture setzen sich aus der Grundmiete pro Nacht, der Servicegebühr und möglichen Extras zusammen. Am wichtigsten ist natürlich die Grundmiete. Sie hängt vom Fahrzeug ab und von der Saison. Angenehmerweise sind die Saisonzeiten sehr übersichtlich:

Nebensaison: 01.10. bis 31.03
Zwischensaison: 01.04 bis 31.05
Hauptsaison: 01.06 bis 30.09

myvanture im Test: Die Grundpreise im Jahresverlauf
Die Preise sind in Euro und pro Nacht. Von Freitag bis Freitag sind beispielsweise 7 Nächte. / Grafik: milchplus.de

Zu den Grundpreisen (pro Nacht) kommt eine Servicegebühr von 129 bis 179 Euro. Außerdem noch die oben beschriebenen Extras. 

→ Nochmal unser Hinweis: Eine Reinigung kann man nicht buchen, sie ist auch nicht in der Servicepauschale inklusive. Es gibt aber eine Vertragsstrafe fürs nicht-Reinigen. Plant also auf jeden Fall genug Zeit dafür ein, bevor ihr den Bus zurück geben müsst. Falls ihr auf keinen Fall den Bus reinigen wollt, bucht woanders. Alle Preise finden sich bei myvanture auf der Seite.

Das Camper-Abo von myvanture

Immer öfter gefragt und nun auch angeboten werden Langzeitmieten. Die Camper-Vermieter nennen das: “Camper-Abo”. Wobei es einfach eine Miete über einen längeren Zeitraum ist. Allerdings hat das Abo den Vorteil, dass es jederzeit mit einer Frist von 30 Tagen gekündigt werden kann. Weil der monatliche Preis von der Mietdauer abhängt, wird er dann allerdings nachträglich entsprechend erhöht. Wer sich nicht sicher ist, kann es auch anders herum angehen: Erst kürzer mieten und mehr bezahlen und dann verlängern – die Preisdifferenz zum günstigeren Abo bekommt man auch nachträglich. Allerdings: Für Vertragsänderungen nimmt myvanture eine Gebühr.

Wie funktioniert das Abo?

Das Abo ist eigentlich eine Langzeitmiete. Nur mit mehr Flexibilität. Das hat das Abo auch einem Leasingvertrag voraus, der meist über 48 Monate läuft. Das Camper-Abo ist nicht direkt buchbar, man füllt eine Anfrage aus. Außerdem dürfen nur Personen mit Wohn- oder Firmensitz in Österreich einen Camper im Abo bei myvanture mieten.

Ist das Angebot bestätigt und die Übergabe vereinbart, übernimmt man den Camper und fährt ihn bis zum Ablauf des Abos. Kündigen muss man das Abo nicht, es sei denn, man möchte doch früher aussteigen. Die Frist sind dann 30 Tage. Das ganze soll wesentlich günstiger sein, als eine reguläre Miete über zwei Monate. Trotzdem muss man sich um nichts kümmern: Die Steuer zahlt myvanture, die Versicherung auch. Genauso Wartungs- und Verschleißreparaturen. 

Das Ganze ist also eine gute Option für alle Langzeiturlauber, die sich nicht an ein eigenes Auto binden wollen. Trotzdem ist so ein Abo eine recht kostspielige Angelegenheit – und aufpassen muss man auf den Bulli natürlich auch, hat er doch den Wert einer kleineren Wohnung.

Camper Abo bei myvanture buchen: So geht’s!

Time needed: 30 minutes.

Wie läuft die Abo-Buchung für einen VW Camper bei myvanture ab?

  1. Camper und Zeitraum aussuchen

    Dafür suchst du dir am besten erstmal alle Informationen auf der Seite von myvanture zusammen: Was kosten die verschiedenen Vans, was gibt es an Zubehör, wie viele Kilometer brauchst du, solche Fragen. Wenn du weißt, was du willst kannst du die Buchungsanfrage ausfüllen.

  2. Den Camper online anfragen

    Dafür füllt man ein übersichtliches Anfrageformular aus. Die wichtigsten Fragen: Welcher Camper mit welcher Ausstattung und welche Station. Die Abo-Camper gibt es in Wien, Klagenfurt und Reutte. Das Formular ist aber nur eine Anfrage. Auf Basis der Angaben macht myvanture schickt dir myvanture dann ein Angebot zu (innerhalb von 3 Tagen).

  3. Erste Rate bezahlen

    Bevor man den Camper übernehmen darf, muss man zwei Monatsraten überweisen. Eine als Kaution, eine regulär. Außerdem noch die Startgebühr. Dann kann es losgehen. Bei der Übergabe bekommst du eine ausführliche Einweisung in den Camper.

Mietbedingungen für das Camper-Abo

Die Mietbedingungen für das Abo sind denen der normalen Miete sehr ähnlich – aber identisch sind sie nicht. Zum Beispiel sind die Kilometer begrenzt, auf 1500 im Monat.

  • Nur für in Österreich lebende Personen
  • Ab einem Monat
  • Wartung, Verschleiß, Steuer inkl.
  • Versicherung mit 1000 Euro SB / Schaden inkl.
  • VW Mobilitätsgarantie
  • 1500 Freikilometer / Monat, mehr Kilometer Pakete unbedingt bei Buchung abschließen
  • Alle Fahrer müssen angegeben werden
  • Kaution in Höhe einer Monatsrate
  • Vorsicht Strafzettel: Zum Bußgeld kommt eine Bearbeitungsgebühr von 60 Euro
  • Wertgutachten bei der Fahrzeugrücknahme

→ Die AGB von myvanture für das Camper Abo geben noch genauer Auskunft. Und man sollte sie auch lesen vor der Miete. Da stehen zum Beispiel die Kosten für Zusatzkilometer (50 Cent) oder etwa auch, dass das Frischwasser offiziell kein Trinkwasser ist.

Laufzeiten & Preise für das Camper-Abo

Die Preise sind abhängig von der Laufzeit und vom Camper-Modell. Dabei gibt es mehrere Laufzeit Stufen, bei denen es sich jeweils lohnt, einen Monat mehr zu buchen. In der Tabelle sind immer die jeweiligen Preise pro Monat aufgeführt.

  • 1 oder 2 Monate
  • 3 bis 5 Monate
  • 6 bis 11 Monate
  • 12 Monate oder länger
Laufzeit 1 – 2 Monate 3 – 5 Monate 6 – 11 Monate 12+ Monate
VW Multivan 1649 Euro 1149 Euro 999 Euro 899 Euro
Cali Beach ohne Heckküche 2449 Euro 1699 Euro 1449 Euro 1299 Euro
Cali Beach mit Heckküche 2499 Euro 1749 Euro 1499 Euro 1349 Euro
California Ocean 2549 Euro 1749 Euro 1549 Euro 1399 Euro
Grand California 3599 Euro 2649 Euro 2249 Euro 1999 Euro

Zusätzlich zur Grundgebühr fallen noch weitere Kosten an:

  • Die Startgebühr von 199 Euro für die Bereitstellung
  • Kilometerpakete (200 Euro für 500 Km mehr, 385 Euro für 1000, 595 für 1500 Km)
  • Extras wie Fahrradträger, Küchenset oder die Gebühr für ein Haustier

→ Was noch auf dich zukommen kann sind unerwartete Gebühren, zum Beispiel 60 Euro pro Stunde für die Bearbeitung von Gebührenbescheiden o.Ä. oder 199 Euro für eine Vertragsänderung oder Gebühren für die Reinigung, wenn das Fahrzeug nicht sauber genug zurück kommt. Und Achtung: Sollten Schäden oder Gebrauchsspuren “über das normale Maß” hinausgehen, muss man auch die am Ende bezahlen.

Erfahrungen mit myvanture

Bei Google erreicht myvanture 4,9 von % Sternen bei 72 Bewertungen. Das ist sehr gut. Mehr noch: Das ist ausgezeichnet. Und auch die Texte zu den Bewertungen sind mehr als begeistert. Immer wieder wird auch der Gründer Vinzenz explizit gelobt. Man merkt es eben, wenn das Herz des Inhabers fürs Camper-Leben schlägt.

“Völlig unkompliziert. Professionell. Top Ausstattung. Bleiben auch während des Roadtrips in Kontakt und antworten schnell. Super Service. Freue mich schon auf den nächsten Trip- ist bereits gebucht!”

Sylvia S. via Google Maps

“Vinzenz und sein Team von Myvanture haben uns mit dem Campingbus einen spitzen Urlaub ermöglicht. Tip Top Bus, toller Preis und super Kundenservice – die Burschen sind super bemüht bei Einweisung, Anleitung und After Service – ich habe meinen Schlüssel im Auto vergessen und er wurde mir sofort nachgeschickt. Man hatte das Gefühl euch als verlässlichen Partner mit im Gepäck zu haben. So macht campen Spaß und Freude und nimmt die Angst wenn man das erste Mal ein Camping Abenteuer wagt. Alles Gute an euch – weiter so!!”

Ala B. via Google Maps

“Lässiges Konzept und super Beratung! Selbst wenn es Probleme gibt wird alles dafür gemacht, dass dir so schnell als möglich dabei geholfen wird! Richtig cool. Ich bin als Kunde sicher Wiederholungstäter!”

Michi G. via Google Maps

Kritik gibt es wenig. Wenn, ist sie relativ speziell, bezieht sich etwa darauf, dass die Kaution nicht geblockt, sondern abgebucht und zurück überwiesen wird. Das ist abepsr durchaus üblich. Eine kleine Anmerkung hat Danie. S. Beide Punkte sind auch uns aufgefallen und vor allem an den rigiden Übergabezeiten stören sich immer wieder Mieter (etwas).

“Alles gut gepasst. 2 Kritikpunkte: Abhol- und Rückgabezeiten sind NICHT kundenorientiert. Den Bus absolut gereinigt zurückgeben zu müssen ist auch nicht kundenorientiert. Hier wünschen wir uns Verbesserung. Weiterhin viel Erfolg.”

Daniel S. via Google Maps

FAQ

Was ist myvanture?

Der Camper-Vermieter myvanture vermietet VW Camping-Busse an acht Stationen in Österreich. Neben der Kurzzeitmiete ist der Anbieter auf Abomodelle spezialisiert. Dabei kann man flexibel Bullis für mehrere Monate mieten — zu deutlich vergünstigten Preisen. Das ganze funktioniert einfach und übersichtlich über die Website von myvanture.

Was kostet die Campermiete etwa?

Die Mietpreise sind abhängig von der Saison und vom gewählten Camper. Die Grundpreise fangen bei 69 Euro in der Nebensaison für den Multivan an und gehen bis auf 159 Euro Euro in der Hauptsaison für den Grand California. Dazu kommen Extras und die Servicegebühr.

Was für Fahrzeuge kann man mieten?

myvanture vermietet nur Camper von VW. Das einfachste und günstigste Modell ist der Multivan, dann kommt der California Beach ohne und mit Heckküche und natürlich der Klassiker, der VW California Ocean. Auch das Wohnmobil von VW, den Grand California, kann man bei myvanture mieten.

Was kostet ein Camper-Abo?

Das lässt sich so pauschal nicht sagen. Das günstigste Abo gibt es ab 899 Euro. Der Monatspreis gilt für die Miete eines Multivans über mindestens 12 Monate. Ein echter Campingbus, etwa ein VW California Ocean kostet bei einer Laufzeit von 6 Monaten 1549 Euro pro Monat. Dazu kommen Gebühren und Extras.

Wie sind die Kundenerfahrungen mit myvanture?

Ausgesprochen gut. Den Anbieter gibt es seit 2019, seitdem hängt sich Vinzenz für seine Mieter rein. Die Bewertungen bei Facebook und Google sind entsprechend positiv. Kritisiert werden meist nur die etwas starren Übergabezeiten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.