Über mich

Über mich

Liebe Mitreisende in dieser verrückten kleinen Achterbahn namens Leben, gestatten Sie, dass ich mich vorstelle. Den Gepflogenheiten des Bloggens folgend, wechsel ich erstmal zum Du. So, da wären wir. Dinge die ich mag: Die kalte salzige Luft, die an einem Septembermorgen durch die Rostritzen und Fenster meines Busses kriecht und mich weckt. Wenn ich Freunden mit verblüffenden Tipps tatsächlich helfen kann (Zum Beispiel mit einem Hinweis auf den kleinen illegalen Gasauffüller in Ribadesella (Asturien)). Mein Brot selber zu backen und mit im Sandloch geschmorten Rippchen zu servieren. Das Gefühl des Ankommens bei sich selbst, wenn man sich auf eine Reise begibt.

Wer schreibt hier?

Ich heiße Luca, bin 29 Jahre alt und gebe meinen Wohnsitz mit Berlin an. Das ist offensichtlich viel zu weit weg von allen natürlichen Wellen, weshalb ich dann auch meist direkt mehrere Monate auf der “German Route” von Hossegore bis Faro verbringe. Am liebsten bin ich in Galicien unterwegs, in den vielen zerklüfteten Ecken dort ist die Wellenjagd eine endlose Schatzsuche.

Mit meinem Blog versuche ich, diese Art des Reisens zu vermitteln, auch in Bezug auf einen nachhaltigen und respektvollen Umgang mit den Bewohnern dieser großartigen Küste. Ganz sicher verrate ich dabei nicht meine Lieblingsplätze und hoffentlich auch niemand Anderen. Auch wenn Surfen jetzt olympisch wird, verstehe ich es eher als Konzept für ein gutes Leben denn als Wettkampf. Irgendwo zwischen der Instagram Sülze von Blondinen in Bikinis und der Jagd nach Extremen und Rekorden muss er noch sein, der Spaß. Ich will bei der Suche helfen, ganz praktisch mit Spot-Tipps für den Durschnitts-Lollo, Reisewissen, Surfcamp-Empfehlungen und Strandkochrezepten.

Wenn diese Enzyklopädie des Surfwissens über Nordspanien und Portugal mit der Zeit anschwillt, kann ich mir vorstellen, ein Buch oder wenigstens ein e-Book daraus zu machen. Aber das ist noch in weiter Ferne.

Viel Spaß beim Stöbern, lasst euch keinen Unsinn erzählen und vergesst dabei nicht, eure eigenen Erfahrungen zu machen!

Luca

Schreiben

milchplus.de ist ein schnellwachsendes Blog mit dem Thema “Wellenreiten in Europa”. Wir möchten unseren Lesern einen echten Mehrwert bieten, ohne dabei die letzten Secret Spots zu verraten. Mit der hohen Qualität der Beiträge und unabhängig recherchierten Tipps wollen wir uns von anderen Blogs abheben. Und sind zuversichtlich, was dieses Ziel angeht. Denn bei den meisten Reiseblogs steht die Monetarisierung irgendwann im Vordergrund. Und das Geld ist da, wo alle sind. Viele gute Geschichten bleiben dabei auf der Strecke. Natürlich muss sich auch dieses Blog finanzieren. Unser Ziel ist aber milchplus.de als Marke zu etablieren und zwar über den hochwertigen Content. Dafür kritisieren wir auch, wenn uns etwas nicht gefällt.

Um trotzdem Geld zu verdienen, schreiben wir auch Beiträge für andere Medien. Wenn Sie auf der Suche sind nach schnellen, dreckig recherchierten Artikeln zu den “10 besten Wellen der Welt”, fragen Sie lieber woanders an. Gerne schreiben wir dagegen differenziert über Regionen, porträtieren faszinierende Menschen oder liefern trocken recherchierte und farbig geschriebene Texte zum Surfen im Allgemeinen und dem Leben als Blogger im Besonderen. Und dann sind ja vielleicht noch die Olympischen Spiele. E-mail an Luca.

Surfen in Porto - Südlich von Porto am Strand von Fouradouro
Südlich von Porto, in der Nähe von Esmoriz, sind zahlreiche super konsistente Strände – ich bin sichtbar geplättet

Werben

Klar kann man mit uns auch werben. Dafür müsst ihr eigentlich nur folgende Frage mit ja beantworten: Ist es geil, was ihr macht? Denn dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass wir das auch so sehen. Sinnvolle Produkte & gute Camps bewerben wir gerne mit:

  • Affiliate Links
  • Bannern
  • individuellen Testberichten

Anfrage an milchplus.de

Fühlen

Wir testen auch. Produkte, deren Existenzberechtigung wir als Surfer nicht in Frage stellen können, unterziehen wir gerne einem Herz-und-Leber-Test und schreiben darüber. Besonders naheliegend sind natürlich Wetsuits und Ähnliches. Aber wenn ihr ein wirklich interessantes Kochbuch, ein leckeres Craft Beer oder Boule-Kugeln verkaufen wollt, dann testen wir auch die. Wir können vieles, aber noch mehr können wir nicht. Und da fangen die interessanten Tests an. Schreibt uns gerne.