(Fast) Mautfrei nach Nordspanien

(Fast) Mautfrei durch Frankreich

Ach herrlich: Immer wenn das sogenannte Weltperfektionierungspostulat der Wissenschaft Kratzer bekommt, fühlt sich das doch irgendwie befreiend an. Vorausgesetzt, man ist in dem Moment nicht völlig vom technischen Fortschritt abhängig. Was ich damit sagen will: Das Problem der idealen Routenführung ist eines, dass man am Besten mithilfe Nachdenkens löst. Routenplaner und Navis sind zwar unschlagbar, wenn es darum geht, den kürzesten Weg zwischen zwei Punkten auszuspucken, sobald aber mehr Faktoren eine Rolle spielen, stoßen sie an ihre Grenzen. Ein perfektes Beispiel dafür ist die Frage nach der besten Route an die französische Atlantikküste oder nach Nordspanien von Deutschland aus. Das man aus Mangel an Pferdestärken oder Spritersparnisgründen vielleicht gar nicht die Geschwindigkeitsvorteile der Autobahn ausreizt oder zwar gerne Maut spart, aber trotzdem irgendwann ankommen will, schafft keine App perfekt darzustellen. Und am Allerbesten ist natürlich das Gefühl, zu wissen, wo man da gerade unterwegs ist, wieviel man gerade spart und auch ein bisschen, wie viel klüger als alle anderen man gerade schon wieder ist!

(Fast) Mautfrei nach Nordspanien
Besser als jedes Navi: Wegzehrung, zum Beispiel Erdebeeren!

Route National Straßen sind gute Alternativen!

In Frankreich sind die allermeisten Autobahnen privatisiert und die Mautgebühren werden an Mautstationen erhoben. Neben der Erkenntnis, das man ungefähr nochmal so viel Geld für Maut wie für Diesel hinblättert, ist vor allem das ständige Abbremsen mit dem Gedanken “schon wieder?” psychologisch aufreibend. Wie hoch die Mautgebühren im Detail sind, kann man beispielsweise über diese Tabelle herausfinden. Hoch halt. Apropos hoch, bis zwei Meter Höhe ist man Klasse 1, danach Klasse 2 und da ein größeres Auto (Bus) oft mit einer niedrigeren Reisegeschwindigkeit einhergeht empfehle ich ausdrücklich, sich mit so einem Vehikel nach Alternativrouten umzusehen.

(Fast) Mautfrei nach Nordspanien
Sind wir hier noch richtig?

Echte Alternativen wären dann die RN (Route National), die Nationalstraßen. Hier ist die Höchstgeschwindigkeit 90 km/h, auf zweispurigen Strecken 110 km/h. Und schneller muss man eh nicht fahren, finde ich. Plant man das mit ein, spart man zwar immer noch keine Zeit im Vergleich zur Autobahn, aber gleich doppelt Geld: die Entfernung ist tatsächlich über die Nationalstraßen über Dole, Moulins, Montlucon, Limoges und Angoleme nach Bordeaux kürzer, als über autobahnbasierte Routen.

Für die tatsächliche Planung braucht man dann eine Karte. Allerdings keine besonders gute, denn wichtig ist eigentlich nur, immer die nächste Stadt auf der Strecke zu kennen. Das geht auch mit einem Ausdruck des Google Maps Ausschnittes oder man bestellt sich die für Mitglieder kostenlosen ADAC Länderinformationen. Mehr Spaß macht es aber in einer echten Straßenkarte zu blättern. Die gibts gerade sensationell billig zu kaufen (Überraschung), speziell ältere Versionen, die hinsichtlich der Städtenamen doch noch ziemlich akkurat sind. Zum Beispiel gebraucht bei ebay Kleinanzeigen.

Was sich ändern kann, dass sind die kostenfreien Autobahnabschnitte (leider muss man etwa für die Küstenparallelle ab Bordeaux mittlerweile auch berappen). Sowas lässt sich dann wiederum mit dem Smartphone gut abklären, wenn man bereits in der Nähe eines fraglichen Abschnittes ist. Alternativen gibt es dann meistens.

Der Straßenatlas als Logbuch

Wie eure Route genau aussieht, wisst ihr spätestens hinterher, mein Tipp: Kauft einen billo Straßenatlas (keine Faltkarte!), malt die anvisierte Strecke rein und füllt ihn unterwegs mit schlauen Notizen (etwa auch zu Camping oder wilden Schlafplätzen, Wellen, Tankstellen, etc.). Das ist nicht nur eine schöne Erinnerung sondern lässt sich auch noch in der Kneipe unter Handyausschluss bewerkstelligen – Reisevorfreude garantiert!

(Fast) Mautfrei nach Nordspanien
Sie haben ihr Ziel erreicht! – Bedingungen Checken in Campelo, Galizien

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.