"Yescapa" im Test: Erfahrungen & Testbericht 2020

„Yescapa“ im Test: Bewertung & Erfahrungen 2022

Startseite > Testberichte > „Yescapa“ im Test: Bewertung & Erfahrungen 2022
7.1milchplus.de
Gute Plattform für individuelle Camper
Yescapa ist der französische Konkurrent von PaulCamper. Beide sehen sich als „das Airbnb“ für Camper: Die stünden die meiste Zeit nur rum. Kurzum, man müsse nur Mieter und Vermieter zusammenbringen. Das stimmt und funktioniert gut, allerdings gibt es auch ein paar Risiken. Die Camper sind meist nicht neu, haben manchmal Macken oder sind einfach nicht ideal für Einsteiger. Yescapa kommt vor allem mit der Kommunikation bei Problemen oft nicht hinterher. Die meisten Fahrzeuge finden sich für Frankreich, Spanien und Portugal.
Website
9
Fahrzeuge
7.5
Preisniveau
8
Versicherungspakete
7.5
Service
6
Vermieterzufriedenheit
6
Mieterzufriedenheit
6
Testsieger Camper
75 € auf die WoMo-Miete mit dem Code A6DGRV75 ! Und mit A6DG35 gibt’s 35 € auf alle Modelle.
8,9
Sehr Gut
Gutscheincodes gültig für Reisen mit Start in DE bis zum 31.12.2022. Einlösbar bis zum 30.06.2022 über freeway-camper.com. Nur ein Code pro Buchung. Gilt nicht für Campingplätze und Partnerfahrzeuge. Der Code A6DGRV75 gilt nur für Wohnmobile (Bezeichnung startet mit RV). Es gelten die AGB der FWC. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.
Top Bewertet
Mit dem Gutscheincode milchplus gibt’s satte 50 Euro Rabatt!
8,6
sehr gut
– 50,00 €
Code im letzten Buchungsschritt auf camperboys.de angeben und 50 Euro sparen. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Das Mieten und Vermieten so wertvoller und gleichzeitig vulnerabler Dinge wie Camper birgt Risiken. Dieser Artikel hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit aller Infos. Bitte lest den Mietvertrag, die AGB von Yescapa und die Versicherungsbedingungen für euer Land, bevor ihr einen Mietvertrag abschließt.

Was ist Yescapa?

Yescapa ist eine Vermittlungsplattform für Bullis, Camper und Wohnmobile. Yescapa vermietet also nicht selbst Fahrzeuge, sondern bringt Mieter und Vermieter zusammen. Man kennt das Prinzip von Airbnb: Wer einen Camper hat, stellt ihn auf der Internetseite ein, wenn er/sie ihn eh nicht braucht – und Mieter freuen sich über eine gute Zeit und ein individuelles Wohnmobil.

Yescapa ist eine der zwei großen europäischen Plattformen für privates Camper-Sharing. Gelistet sind rund 8500 Camper, beim Konkurrenten PaulCamper (Hier im Test) sind es etwa 6500. Yescapa ist allerdings ein französisches Unternehmen und hat die meisten Inserate im Heimatmarkt (wie auch PaulCamper für Deutschland).

Durch den Kauf von SHAREaCamper Ende 2020 holt Yescapa aber weiter auf. Aktuell können Camper in Deutschland, Spanien, Frankreich, Portugal, Italien, Belgien und Großbrittanien gemietet werden.

Yescapa im Test: Ein T2, den man auf der Plattform finden kann.
Bei Yescapa hat man die Chance, echte Liebhaberstücke wie diesen T2 günstig zu mieten. / (c) Yescapa

Warum sollte man einen Camper bei Yescapa mieten?

Yescapa ist die größte französische Plattform für privates Camper-Sharing und wächst auch in anderen Ländern. Gerade erst wurde der Konkurrent SHAREaCAMPER übernommen und das Angebot in Deutschland dadurch deutlich vergrößert.

Viele der angebotenen Bullis und Kastenwagen sind tatsächlich private Fahrzeuge und geliebte Wegbegleiter. So bekommt man nicht nur einen Camper für den Urlaub, sondern ein Stück zu Hause, voll ausgestattet.

Obschon die Provision ähnlich hoch liegt wie bei PaulCamper, ist das Preisniveau insgesamt etwas niedriger. Zum einen liegt das an der Versicherung, die mit (in der Regel) 96 Euro pro Woche relativ günstig kommt. Zum anderen sind die Kilometer nicht automatisch inkludiert. Was wie ein Nachteil klingt ist eher gut, denn so zahlt man nur das, was man auch nutzt.

Schließlich sind viele Vans bei Yescapa etwas älter. Auch das schlägt auf das Preisniveau durch, erklärt aber auch, warum es bei Yescapa-Vermietungen hin und wieder zu Pannen kommt. Persönlich finde ich die Chance fantastisch, günstig einen T2 oder ähnliches mieten zu können.

Yescapa im Test: Liebevoll ausgebaute Camper von privat
Viele der Camper sind liebevoll ausgebaute Schmuckstücke. Das macht den besonderen Charme der Plattformen aus. / (c) Yescapa

→ Deutsche Mieter profitieren stark von der westeuropäischen Prägung der Plattform. In Portugal etwa ist das durchschnittliche Lohnniveau wesentlich niedriger als in Deutschland. Der Mindestlohn liegt bei unglaublichen 4,01 Euro (Februar 2022).

Das macht das Vermieten für Portugiesen ungleich lukrativer und verschiebt das Verhältnis der Vermietung: Es ist durchaus üblich, vom Vermieter am Flughafen eingesammelt und abgegeben zu werden. Auch die Whatsapp Erreichbarkeit ist in der Regel beschämend gut. Sei also auch ein sehr guter Gast!

Lohnt es sich, sein Wohnmobil auf Yescapa zu vermieten?

Finanziell ist das Vermieten nur eines Campers nicht besonders lukrativ. Es ist aber relativ leicht möglich, die Unterhaltskosten mit den Vermietungen zu decken. Dafür muss man allerdings das Risiko eines größeren Schadens in Kauf nehmen und auch viel Zeit investieren.

Der wirkliche Gewinn ist eher immateriell und in der gemeinsamen Freude für das Reisen mit dem Camper begründet. Hier eine Beispielrechnung für die Nebensaison und einen eher günstigen Camper

Tagespreis (Verdienst) 50 Euro
Provision 19% (4% Vermieter, 15% Mieter)
Versicherung 14 Euro
Gesamtpreis 71,50 Euro
Laufende Kosten / Jahr 2000 – 4000 Euro
Vermietungstage zur Kostendeckung 40 – 80 Tage

Man muss also schon einige Tage vermieten, um die Kosten wieder reinzuholen. Allerdings sollte man dabei auch einpreisen, dass durch Verschleiß und Fehlbenutzungen zusätzliche Kosten entstehen.

„Unsere durchschnittliche Tagesvergütung bei privaten Vermietern liegt bei 66 € in der Zwischensaison und 74 € in der Hauptsaison.“

Levin Klocker, Country Manager DACH

→ Finanziell ist das Vermieten des Campervans nur mäßig interessant. Viele vermieten aber auch aus Überzeugung: Warum soll das Ding die meiste Zeit rumstehen? Neben der Zeit, die die Vermietungen kosten, sollte man unbedingt regelmäßige Wartungen einplanen. Denn auf Dauer kann das private Vermieten nur bestehen, wenn Pannen zur absoluten Ausnahme werden.

Die Vor- und Nachteile auf einen Blick

Pro
  • Hauptsächlich private Vermieter
  • Viele individuelle Fahrzeuge
  • Gute Website
  • Viele günstige Camper
  • Liebevolle Camper
  • Oft mit unfangreicher Ausstattung
  • Sehr gut für Westeuropa
  • Versicherung über Yescapa
  • Hohe Vermittlungsquote
  • SB-Schutz-Versicherung
Contra
  • Hohes Durchschnittsalter der Fahrzeuge
  • Restrisiko bei Pannen und Unfällen
  • Schlechte Erreichbarkeit via Telefon
  • Verklausulierter Standardmietvertrag
  • Extrakosten für Intermediation
  • Eher hohe Provision

Die Corona Policy bei Yescapa

Für die Desinfektion der Fahrzeuge sind die Vermieter zuständig. Natürlich werden die Bullis aber ohnehin sauber übergeben. Auch die Ansteckungsgefahr ist, darauf deutet die Studienlage hin, durch Schmierinfektionen relativ gering.

Unterwegs ist das Wohnmobil dann eindeutig ein Krisengewinner. Die führenden Vermieter und Plattformen sprechen von einer Mehrvermietung von um die 70% im Sommer 2020. Auch hier verstärkt Corona einen Trend, der sich schon vorher angedeutet hat: Den zum individuellen Reisen mit Camper.

(Corona) Stornierungsrichtlinien

Bis zu 30 Tage vor dem Urlaub ohne Grund stornieren und 70% Vermieteranteil zurückbekommen
Danach nur wg. Corona bis 48h vor Reiseantritt Rückerstattung des Mieteranteils oder Verschiebung der Reisedaten, je nach dem, was der Vermieter anbietet (Vor der Buchung ersichtlich).
Servicegebühren und die Kosten für die Versicherung werden gutgeschrieben und können für eine neue Buchung verwendet werden.

Die Informationsseite von Yescapa bleibt etwas verwirrend diesbezüglich, schreibt Fragen gerne in die Kommentare!

Yescapa im Test

Yescapa im Test: Ein Camper auf Teneriffa
Überraschend viele Oldtimer cruisen über die Plattform. Das ist Stärke und Schwäche zugleich. / (c) Yescapa

Für Mieter

Wie funktioniert es?

Yescapa hat eine gute Roadmap für die Miete auf ihre Website gestellt.

Los geht die Reise auf der Startseite. In der Suchmaske gibt man das Reiseziel an und kann optional auch die Reisezeit einfügen. Für viele dürfte aber auch interessant sein, dieses Feld erstmal offen zu lassen, denn dann wird bei den einzelnen Campern ein Kalender mit der Verfügbarkeit angezeigt. 

Yescapa im Test: Das Buchungsformular
Die Reisesehnsucht ist groß, da ist es Folter und Versprechen, die Standorte der Yescapa Camper zu checken. / Screenshot von yescapa.de, 23.20.2020

Nun lassen sich die Ergebnisse filtern: Nach Kosten, Entfernung, Wohnmobil-Typ, Ausstattung und weiterem. Klickt man auf ein Inserat, sieht man die individuellen Buchungsbedingungen, viele Fotos und die Bewertungen anderer Nutzer. Gibt man die genaue Reisezeit an, sieht man auch die Kosten.

Der nächste Schritt ist dann schon die Anfrage an die Vermieterin. Die ganze Prozedur funktioniert auch mit der App des Anbieters sehr gut.

→ Es ist sinnvoll, direkt mehrere Bullis anzufragen, denn auch die Vermieter sind mitunter wählerisch. Anfragen von Nutzern sind nicht bindend und ein Vertrag kommt erst zustande, wenn ihr den Mietvertrag bestätigt und bezahlt. Ausnahme: Die Sofortbuchung (durch einen Blitz angezeigt). Immer mehr Vermieter bieten diese Option an.

Die Versicherung bei Yescapa

Yescapa hat einen Flottenvertrag für die Vermietung der privaten Camper. Das macht das Vermieten für viele überhaupt erst möglich. Die Versicherung ist dabei vorgelagert, so dass die Schadensfreiheit der normalen Versicherung unberührt bleibt.

Die Bedingungen variieren dabei von Land zu Land (Yescapa hat jeweils einen eigenen Vertrag, was günstiger ist). Hier einige der Konditionen für Deutschland (bei weitem nicht alle):

Voll- und Teilkaskoversicherung bis 7,5 Tonnen
Diebstahl und Unterschlagung sind versichert
Schäden durch Sturm, Hagel und Blitz sind versichert
Glasbruch und Steinschlag sind weitgehend versichert
Tierschäden sind weitgehend versichert
Reifenschäden sind nicht versichert
Die Wiederherstellung der Fahrbereitschaft am Unfallort und Abschleppkosten sind nur mit 100 bzw. 200 Euro abgesichert
Man muss min. 23 Jahre alt sein und den Führerschein 3 Jahre haben
Die Selbstbeteiligung beträgt 1500 Euro, kann aber reduziert werden
Der Selbstbehalt wird pro Schaden berechnet!
Das Interieur kann optional versichert werden

→ Die Versicherung ist relativ umfassend. Trotzdem kann es schnell teuer werden. Bei eigenem Verschulden oder wenn der Unfallgegner nicht ausgemacht werden kann geht es an den Selbstbehalt. Bei Pannen kommt es regelmäßig zu Konflikten, weil Mieter sich vor Ort um alles kümmern müssen und die Unterscheidung zwischen Fehlbenutzung und Verschleiß nicht ganz trivial ist.

Seit Jan. 2021
Yescapa vermittelt jetzt auch den Wohnmobil-Selbstbehalt-Schutz der Ergo. Relativ günstig kann so der Selbstbehalt (für versicherte Schäden) auf 250 Euro reduziert werden.

Kosten

Die Preise variieren sehr stark. Teilweise sind sie vom Fahrzeug-Typ und Zustand abhängig. Auch der Standort spielt eine Rolle. Mitunter wirken die Preisunterschiede willkürlich und sind es auch: Einige Vermieter wollen möglichst viel vermieten, andere möglichst teuer und wieder andere nur zum Spaß.

Hamburg Porto
Kleiner Camper ca. 30 – 90 Euro ca. 35 – 50 Euro
Kastenwagen ca. 60 – 90 Euro ca. 40 – 70 Euro
Alkovenmobil ca. 70 – 120 Euro ca. 45 – 100 Euro

Anders als bei PaulCamper sind nicht alle Kilometer frei. Stattdessen kann der Vermieter Optionen angeben, etwa: 100 Kilometer / Tag, 200 Kilometer / Tag oder unbegrenzt.

→ Ein großer Teil der Kosten sind Versicherung und Provision. Bedenkt bei günstigen Preisen, dass sich das in der Qualität und im Wartungszustand der Fahrzeuge niederschlagen kann (nicht muss natürlich).

Risiken

Das private Mieten ist nicht ganz ohne Risiko zu haben. Hier hinkt auch der Vergleich mit Airbnb, denn bei einer Wohnung geht nur selten etwas kaputt und wenn wird sie dadurch nicht unbenutzbar.

Was passiert bei einer Panne?
Laut Standard-Mietvertrag muss sich der Mieter kümmern: Zunächst den Schaden melden, bei einer Werkstatt vorstellig werden, die Reparatur beim Vermieter absegnen lassen und die Rechnung vorstrecken/bezahlen. Weil viele inserierte Vans recht alt sind, kann es durchaus zu einer Panne kommen und das ist nervig bis teuer.
Was passiert bei einer Stornierung?
Das zweite Risiko für den Urlaub ist die kurzfristige Absage durch den Vermieter. Hier ist der Mieter nicht wirklich geschützt und bleibt auf den Flügen und anderen Folgekosten sitzen. Abhilfe kann eine Reiserücktrittsversicherung bieten.
Wenn der Vermieter einfach doof ist
Die Plattformen funktionieren auch, weil sie an das Gute glauben. Wenn der Vermieter dir krumm kommt, wird es schwierig. Es kann sinnvoll sein, die Kaution über Yescapa laufen zu lassen. Eine Garantie dafür, sie problemlos wieder zu bekommen ist das aber nicht.

→ Viele gute Bewertungen sind ein Indiz für einen guten Vermieter. Es werden mitunter aber nicht alle Bewertungen angezeigt, gerade in Streitfällen.

Für Vermieter

Warum überhaupt das eigene Wohnmobil vermieten?

Viele private Vermieter wollen durch die Vermietung einen Teil ihrer laufenden Kosten decken. Im Vergleich zu anderen Möglichkeiten der Vermietung hat Yescapa den Vorteil, dass hier eine Versicherung bereitgestellt wird. Auch der Mietvertrag ist hilfreich.

Der Hauptvorteil ist aber, dass die Plattform eine hohe Vermittlungsquote hat. Wer eine gute Anzeige schaltet, bekommt Anfragen. Allerdings hängt die Aktivität sehr vom Standort ab. In Deutschland ist PaulCamper hier meist (noch) die bessere Option.

Wie funktioniert es?

Das Einstellen des Fahrzeugs ist einfach. Wichtig sind gute Fotos und alle notwendigen Dokumente, unter anderem auch der aktuelle HU-Bericht.
Wenn man privat vermietet, kann man den Flottenvertrag von Yescapa nutzen. Überprüfe unbedingt, ob dein Fahrzeug die Bedingungen erfüllt.
Als Zahlungsdienstleister nutzt Yescapa Mangopay. Nach Abzug von Provision und Versicherungsprämie wird die Vermiet-Vergütung am zweiten Tag der Vermietung weitergeleitet.

Unterschied zwischen privater und gewerblicher Vermietung

Die Vermietung des eigenen Wohnmobils sollte dem Finanzamt gemeldet werden. Welche Pflichten genau bestehen, unterscheidet sich lokal. Einkünfte in Höhe der laufenden Kosten müssen i.d.R. nicht versteuert werden. Mehreinnahmen aber schon und dann ist auch der Vermietungszweck erkennbar gewerblich.

Auf Yescapa kann auch gewerblich vermietet werden, dann aber nur mit eigener Selbstfahrervermietversicherung.

Kosten

Die Provision von insgesamt 19% (4% muss der Vermieter zahlen, 15 der Mieter) für Yescapa erscheint relativ hoch. Die Bereitstellung der Plattform und der Versicherung rechtfertigt das nur bedingt. Entscheidend ist, dass die Plattform einen großen Teil der Einkünfte in Werbung investiert und so eine hohe Vermittlungsquote auf der Website generiert.

Außer Versicherung und Provision (Servicegebühr genannt) entstehen keine Kosten. Die Anmeldung ist kostenlos, genau wie das Inserieren. Kosten entstehen erst mit einer Buchung.

Chancen

Yescapa holt in Deutschland auf. In den großen Städten und Ballungsräumen können Vermieter im Grunde so viel vermieten, wie sie möchten. Weil die Provision zu einem großen Teil vom Mieter getragen wird ( 15%) und nur zu einem kleinen Teil vom Vermieter (4%), erscheint das Preisniveau niedriger. Auch die Versicherung ist etwas günstiger als bei PaulCamper, vor allem der beschränkten Kilometer wegen.

Risiken

Es gibt viele Wohnmobil Eigentümer, die ihr Fahrzeug auf keinen Fall aus der Hand geben möchten. Denn es besteht immer das Risiko eines Schadens. Weil viele Mieter eher unbedarft sind, was Camper angeht, sind Fehlbenutzungen sogar eher häufig. Wichtig ist deshalb, auf jeden Fall genug Zeit für die Fahrzeugübergabe einzuplanen.

Anders als bei anderen Vermietungen kann man als Vermieter relativ leicht stornieren, etwa wenn man den Camper verkauft.

Unterschlagung ist bei Yescapa versichert. Das ist wichtig, wenn der Mieter den Camper einfach verkauft.

→ Das Hauptrisiko betrifft Pannen. Denn wie bei einer normalen KFZ-Versicherung werden nur Schäden übernommen, die durch einen Unfall passieren. Bei einem Schaden durch Fehlbenutzung muss der Mieter die notwendigen Reparaturen tragen; der Vermieter widerum, wenn die Ursache normale Abnutzung oder schlechte Wartung ist.

„Für den Fall, dass es weiterhin nicht möglich ist, die Verantwortung für den Vorfall zu definieren, ist es vorgesehen, dass der Vermieter und der Mieter die Verantwortung und die Kosten für die Reparatur zu jeweils 50% übernehmen.“

Yescapa Standardmietvertrag

Auch durch die Rückführung können Kosten entstehen, die eventuell vom Vermieter getragen werden müssen.

Stylisch, aber etwas betagt, diesen Eindruck machen viele der inserierten Camper bei Yescapa. / (c) Yescapa

Fazit

„Du willst Liebe und die Miete, das ist Doppelmoral.“

Dendemann, Ersoichso

Yescapa ist eine gute Plattform für private Vermieter. Dabei gibt es die gleichen Probleme wie bei anderen Plattformen: Wenn es Konflikte gibt, wird es anstrengend. Die Plattformen sehen sich hier nicht in der Pflicht. 

Wer vermietet, sollte sich der Risiken bewusst sein und die Mieter gründlich einweisen. Dann kann die Sache Spaß machen und sich auch lohnen.

→ Lohnend ist vor allem das Vermieten älterer aber gut gewarteter Fahrzeuge, die keinen großen Wertverlust durch Abnutzung haben. Interessant ist Yescapa darüber hinaus für Expats, die in Frankreich, Spanien oder Portugal leben und dort ihren Van zeitweise vermieten möchten.

Erfahrungsberichte zu Yescapa

Von Vermietern

→ In der ZDF Mediathek findet sich ein kurzer Beitrag zum Thema privates Wohnmobil vermieten mit einem abgeklärten Vermieter.

→ Im Gute Frage Thread melden sich Mieter und Vermieter zu Wort. Hier sieht man aber auch gut das geringe Wissensniveau. Der Selbstbehalt ist immer pro Schaden gerechnet!

“Man muss gute Nerven haben und das Fahrzeug nicht besonders lieben, dann geht es”

Nutzer onefinger im Pösslforum

Die meisten Vermieter sind zufrieden mit dem Service von Yescapa. Allerdings gibt es erst wenig Erfahrungswerte von deutschen Vermietern und im Besonderen von Vermietern mit neueren Wohnmobilen.

Von Mietern

→ Auf der Bewertungsseite Trustpilot lassen Vermieter und vorwiegend Mieter Bewertungen für Yescapa

Auch bei Google Maps schreiben viele Nutzer über ihre Erfahrungen mit Yescapa.

→ Die meisten Mieter machen gute Erfahrungen. Allerdings ist vielen nicht klar, dass sie auch ein gewisses Risiko tragen: Schon kleinere Schäden sind schnell teuer.

Yescapa im Test: Bewertungen von Nutzern
Die featured Snippets von Bewertungen sind natürlich alle hervorragend. Tatsächlich sind auch die meisten Erfahrungsberichte sehr positiv. Schlechte Bewertungen wird man allerdings kaum finden, denn hier gibt es einen Interessenkonflikt der Plattformen. / Screenshot von yescapa.de, 25.10.2020

→ Auf den Anzeigenseiten findest Du unten die Bewertungen früherer Mieter. Ein Indiz für einen zweifelhaften Vermieter kann sein, wenn eine hohe Diskrepanz zwischen der Anzahl der Reservierungen und der Bewertungen besteht. Allerdings ist es auch aktuell mehr als verständlich, wenn kurzfristig Reisen nicht zu Stande kommen.

Oft gefragt

Was ist Yescapa?

Yescapa ist eine Plattform, die Mieter und Vermieter von Wohnmobilen und Campern zusammenbringt. Dabei stellen die meisten Vermieter ihre privaten Camper ein. Das Prinzip kennen die meisten von Airbnb, auch wenn der ursprüngliche Gedanke des Teilens dort schon ein Anachronismus ist.

Was kostet Yescapa?

Yescapa kostet nichts, bis es tatsächlich zu einem Mietverhältnis kommt. Dann werden der Vermieter vom Mietpreis 4% Provision abgezogen und auch der Mieter zahlt nochmal, nämlich rund 15%.

Wer kann einen Camper mieten?

Die genauen Regelungen unterscheiden sich von Vermieter zu Vermieter, allerdings gibt es auch für die inklusive Versicherung eine Regelung: Mieter müssen 23 Jahre alt sein und den Führerschein mindestens 3 Jahre haben.

Wie viel Provision nimmt Yescapa?

Yescapa nimmt für die Vermittlung rund 19% Provision. Dabei werden dem Vermieter 4% vom Mietpreis abgezogen und dem Mieter 15% aufgeschlagen.

Was kostet die Versicherung bei Yescapa?

Die Versicherungen sind von Land zu Land unterschiedlich. In Deutschland kostet sie aktuell rund 20 Euro pro Tag.

Muss das Wohnmobil als Selbstfahrer-Vermietfahrzeug angemeldet werden?

Nein, man kann über Yescapa auch ohne eine Eintragung und die entsprechende Versicherung vermieten. Trotzdem kann es sich lohnen und ist verpflichtend, sobald die Vermietung nicht mehr privat sondern gewerblich ist.

Wie viel kostet es einen Wohnwagen zu mieten?

Über Yescapa können auch Wohnwagen gemietet werden. Die Preise dafür sind deutlich günstiger. Die Preise liegen zwischen 28 und 65 Euro pro Tag.

Fazit

Yescapa ist eine gute Plattform, um einen Camper von privat zu mieten. Das Besondere hier ist, dass die Plattform viele Camper in klassischen Urlaubsregionen inseriert hat: Egal, ob ihr zum Surfen an die Algarve möchtet, oder einen Campervan in Nordspanien sucht, bei Yescapa werdet ihr fündig.

Für diese internationale Ausrichtung ist sehr hilfreich, dass Yescapa Telefon- und Email Support in den Landessprachen anbietet. Auch die Mietverträge sind jeweils wortgetreu übersetzt.

Die Stiftung Warentest beschreibt in ihrem ausführlichen Wohnmobil Guide (2020, 29,90 Euro, 286 Seiten) zwei Gründe, warum das Mieten von Wohnmobilen keine Dauerlösung sei: Der erste Grund ist emotional, der Urlaub im eigenen Camper sei einfach nicht das gleiche wie die immer neuen Mietbeziehungen.

Der andere Grund ist die Spontanität, die mit der Miete verloren gehe. Und es stimmt auch: Mal schnell am Wochenende nach Italien, das ist oft nicht drin, zu früh müssen die Mobile gebucht werden, zu oft sind beliebte Zeiten schon ausgebucht, zu viel Zeit fressen Anreise, Einweisung und Übergabe.

Yescapa bringt ein Stück dieser Spontanität zurück, denn meist findet sich auch eine Woche vor dem Urlaub noch ein Camper.

Yescapa im Test: Ein gut gepflegter T3
Ein T3 im sonnigen Spanien. / (c) Yescapa

Bei der Miete von privaten Campern kann es auch Probleme geben. Viele Mieter sind zum ersten Mal mit einem Wohnmobil unterwegs, wissen nicht, wie fragil vieles an den Ausbauten ist und haben kein Gefühl für die Abmessungen des Campers.

Wenn es zu Schäden kommt, muss sich der Mieter vor Ort kümmern. Und später bleibt die Frage der Zuständigkeit. Zum Beispiel sind Reifenpannen nicht von der Versicherung abgedeckt. Der Standardmietvertrag schlägt vor, dass der Mieter den Ersatz zahlt, wenn die Reifen jünger als 5 Jahre sind, sonst der Vermieter.

Es ist offenbar, dass es hier zu Ärgernissen kommen kann, weil leider die wenigsten Mieter (und auch nicht alle Vermieter) alle Verträge und Bedingungen detailliert lesen. 

Insgesamt ist es aber eine erfreuliche Entwicklung, dass wenigstens ein Teil der 500000 deutschen Wohnmobile in Privatbesitz nicht nur Parkraum blockiert, sondern auch genutzt wird. In den allermeisten Fällen ist das eine Win-Win-Situation.

4.4/5 - (51 votes)
Luca Brück

Luca ist ein Tee trinkender Surfrabauke aus dem Schwarzwald. Seine Brötchen, den Tee und die Surfboards verdient er als Journalist und Blogger. Aktuell lebt und schreibt Luca in Oldenburg.

View stories

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.